RADFAHREN & WANDERN IN KITZBÜHEL

E-Bike Routen zur Hochbrunn Alm

Route 1:

Start an der Hahnenkammbahn, die Straße geradeaus rauf Richtung Hahnenkamm, dann schräg links in den Einsiedeleiweg hoch. Von da aus sind es knapp 11 km zur Hochbrunn Alm. Eine kleine Pause eignet sich nach ca. 7 – 8 km auf der Melkalm links vom Weg (gut beschrieben). Wenn man dann den Hahnenkamm erreicht hat, geht es links über den Panoramaweg Richtung Hochbrunn, immer den gelben Schildern nach.

(Gesamtstrecke ca. 12 km mit 1.050 Höhenmeter, Dauer zw. 1 Std. und 1 Std. 15) = anspruchsvoll

Route 2:

Start am Fleckalm Parkplatz. Hinter der Talstation geht die Straße hoch, immer Richtung Fleckalm fahren, kurze Pause auf der Fleckalm (Achtung – Privatstraße zur Fleckalm), anschließend weiter zur Ehrenbachhöhe und über den Panoramaweg zur Hochbrunn Alm, gelbe Schilder führen zum Ziel.

(Gesamtstrecke ca. 11 km, von Kitzbühel aus 16 km mit 1.060 Höhenmeter, Dauer zw. 1 Std. 05 und 1 Std. 20) = sportlich

Route 3:

Start am Pengelstein Parkplatz. Von da an, den Krimbachweg ca. 5 km hoch, kurze Pause bei der Ochsalm und dann weitere 2 km den Weg zur Hochbrunn Alm. Wenn ihr von Kitzbühel aus fahrt, sind es gesamt ca. 17 km.

(Gesamtstrecke vom Pengelstein Parkplatz aus 7 km,  ca. 800 Höhenmeter, Dauer zw. 45 min und 1 Std.) = für E- Bike Einsteiger

Route 4a:

Start am Fleckalmparklatz, zurück über die Hauptstraße (Fußgängerüberweg) zwischen den beiden Bauernhäuser durch, immer gelbem Schild folgen Richtung „Achauer Höhenweg“. Dieser führt zunächst Richtung Kirchberg am Bahngleis entlang, dann durch die Ortschaft durch und am Gaißberglift dem Bach entlang. Ab hier führt der zunächst noch geteerte Weg Richtung Aschau, wird dann zu einem angenehmen, immer leicht steigenden Radlweg. Die erste Pause könnte man beim Grätwirth in Aschau machen oder ca. 3 km später an der Kloalm (hervorragende frische Salate aus dem eigenen Garten) machen. Bis dahin waren es ca. 16 km leichtsteigend. Jetzt geht der Aschauer Höhenweg weiter Richtung kleiner Rettenstein geradeaus und später dann links rauf (immer dem gelben Schild Aschauer Höhenweg folgen)

Jetzt könnte man, wenn z.B. die Wetterverhältnisse schlechter geworden sind oder man zeitlich eingeschränkt ist, wieder Richtung Kirchberg runter und zurück fahren.

Route 4b:

Wer noch Lust und Kraft hat, wählt den Weg nach rechts zur Pengelsteinbergstation über den Kislecklift. Bitte haltet euch an die Route „Pengelstein 9“ (nicht 18). Auf 1.636m geht es zwischen einigen kleinen Bauernhäusern scharf links Richtung Pengelstein. Ab da sind es noch ca. 1,5 km hoch zur Hisleckbergstation 1.930 m. Ab da geht es dann nur noch Berg ab Richtung Hochbrunn über den Brunnweg links an der 3S Station vorbei und den Weg oberhalb vom Speichersee zur Brunnbergstation. Hier bitte unterhalb den Weg nehmen. Jetzt steht man gleich mit Blick auf die Hochbrunn Alm und im Hintergrund den Wilden Kaiser. Gleich ist’s geschafft. Hurra, das waren nun ca. 26 km, die mit dem E-Bike gut zufahren sind. Achtung: Das E-Bike sollte mindestens 500 Ah haben, da sonst der Aku zu früh aussteigt. Mit allen addierten Höhenmetern kommt man auf gesamt gefahrenen 1.600 Höhenmeter. (Auf der Hochbrunn Alm dann unbedingt E-Bike laden!!!)

Es ist anfangs eine sehr einfache Strecke, wird aber mit der Entscheidung, zur Hochbrunn einzukehren anspruchsvoller. Ein wunderbares Bergpanorama begleitet euch ca. 2 – 3 Stunden. (Mein persönlich bester Tipp – anspruchsvoll mit ganz viel Panorama, einer schönen Pause auf der Kloalm und oben angekommen?! Mächtig stolz)

Wanderwege in Kitzbühel

Wanderweg 1:

Mit der Fleckalmbahn hoch, dann entweder geradeaus direkt zur Hochbrunn Alm in 30 min oder schräg links über den Panoramaweg in ca. 40 min.

Wanderweg 2:

Mit der Hahnenkammbahn hoch, geradeaus über den Panoramaweg ca. 1 Std. zur Hochbrunnalm

Wanderweg 3:

Mit dem Auto zur Ochsalm (Achtung Privatparkplatz) Kaffeepause bei der Ochsalm, dann Weg zur Hochbrunnalm 2 km ca. 1 Stunde

Wir wünschen euch ganz viel Freude & Spaß am schönsten Platzerl der Welt!

UNSERE PARTNER